Rauchmelder retten Leben!

Aktuelles

Rauchmelder

In Deutschland sterben jedes Jahr rund 500 Menschen bei Wohnungsbränden. Rund 90 Prozent der Brandopfer sterben nicht in den Flammen, sondern durch den hochgiftigen Brandrauch. Zwei Drittel aller Betroffenen werden dabei nachts im Schlaf überrascht.

Aus Gründen des vorbeugenden Brandschutzes und der Gefahrenabwehr haben daher inzwischen fast alle Bundesländer Rauchwarnmelder für Wohnungen gesetzlich vorgeschrieben. In NRW gilt diese Bestimmung für Neu- und Umbauten seit 2013, für bestehende Wohnungen seit Anfang 2017.

Der laute Alarmton eines Rauchmelders warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und ist im Ernstfall der beste Lebensretter in Ihrer Wohnung.

Lassen Sie sich von Elektro Kösters beraten, wo und in welchen Räumen Rauchmelder erforderlich sind.

Sie haben Fragen zu den aktuellen Themen -rufen Sie uns an!

Rauchmelderpflicht Nordrhein-Westfalen

Die Rauchmelderpflicht für das Bundesland Nordrhein-Westfalen ist in der Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (BauO NRW) geregelt.

Nachstehend sind einige wichtige Informationen zu den betroffenen Räumen und Wohnungen, die der gesetzlichen Rauchmelderpflicht in Nordrhein-Westfalen unterliegen, übersichtlich zusammengefasst.

Rauchmelderpflicht Nordrhein-Westfalen im Detail

Das Gesetz zur Rauchmelderpflicht Nordrhein-Westfalen trat am 1. April 2013 in Kraft und gilt seitdem. Nachzulesen ist die Regelung in der BauO NRW (Bauordnung Nordrhein Westfalen), aktuelle Fassung vom 1. Juni 2013.

§ 49 (Fn 17) Wohnungen Punkt (7):

In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Dieser muss so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Wohnungen, die bis zum 31. März 2013 errichtet oder genehmigt sind, haben die Eigentümer spätestens bis zum 31. Dezember 2016 entsprechend den Anforderungen nach den Sätzen 1 und 2 auszustatten.

Die Betriebsbereitschaft der Rauchwarnmelder hat der unmittelbare Besitzer sicherzustellen, es sei denn, der Eigentümer hat diese Verpflichtung bis zum 31. März 2013 selbst übernommen.

(Auszug aus:https://rauchmelderpflichten.de)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen